Kurpark

Eine Insel der Ruhe, eine grüne Oase eröffnet sich für den, der aus der quirligen Altstadt von Bad Salzuflen kommt und entlang der Gradierwerke in den Kurpark gelangt. Ein paar Gehminuten vom Stadtkern entfernt ist auf 10 Hektar eine sehenswerte Parkanlage zu finden: Bunt bepflanzte Blumenbeete, weite Rasenflächen mit wunderschönen Solitärgehölzen, Wasserbecken, Fluss und See, Ruhezonen und Spazierwege.

Der Kurpark hat zu jeder Jahreszeit seine besonderen Reize. Im Winter lassen sich blühende Sträucher wie zum Beispiel die Zaubernuss finden und die Struktur der Solitärgehölze bewundern. Im Frühjahr finden sich auf den Rasenflächen unter alten Bäumen große Inseln mit Frühblühern wie Krokus und Winterling, Scilla und Perlhyazinthe, Narzisse und Tulpe. Sie werden abgelöst von der Rhododendren- und Azaleenblüte und später von üppigen sommerlichen Staudenbeeten und Bepflanzungen. Im Spätsommer sind die großen Dahlienanpflanzungen eine Augenweide, und im Herbst leuchtet das Laub von heimischen und exotischen Sträuchern und Bäumen in den schönsten Farben.

Vom Wechsel der Jahreszeiten unberührt sind die Wasserläufe und Seen und vor allem der Tempel des Leopold-Sprudels mitten im Kurpark, der zum Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Kurhaus und Kurtheater aus dem 19. Jahrhundert sowie Wandelhalle, Konzerthalle und Europas modernstes ErlebnisGradierwerk umrahmen die Anlage.

Direkt hinter dem nördlichen Ausgang des Kurparks erwartet Sie der Kurparksee mit der große Wasserfontäne und der Landschaftsgarten.

Eintrittspreise (Tagesticket)

Erwachsene3,- €
Schwerbehinderte (mit gültigen Ausweis)2,50 €
Kinder (7-14 Jahre)1,50 €
Gruppen (ab 10 Personen, Preis pro Person)2,- €

Die grüne Oase

Brücke im Kurpark

Brücke im Kurpark

Barfußpfad am kleinen Kurparksee

Barfußpfad am kleinen Kurparksee

Kleiner Kurparksee

Kleiner Kurparksee

Leopoldsprudel und Wasserspiel

Leopoldsprudel und Wasserspiel

Leopoldsprudel im Sommer

Leopoldsprudel im Sommer

Herbstidylle

Herbstidylle

Dahliengarten

Dahliengarten

Blütenpracht im Kurpark

Blütenpracht im Kurpark

+++ Kurpark News +++

 
Abrissarbeiten am Zwischentrakt beginnen

Bevor die großen Baumaschinen anrücken und ab Mitte März mit dem Abriss des Gebäudetraktes zwischen Wandel- und Konzerthalle begonnen wird, sind bereits in dieser Woche erste Vorarbeiten angelaufen. Bauzäune wurden am Kurparkeingang an der Lietholzstraße und im Kurpark aufgestellt. Der Zugang in den Kurpark ist damit geschlossen worden.

» mehr anzeigen

Für die Kurparkbesucher gibt es als Ersatz einen neuen Zugang. In ca. 200 Meter Entfernung befindet sich dieser an der Lietholzstraße in Höhe der Augustastraße. Der neue Eingang ist über eine Treppenanlage zu erreichen und nicht barrierefrei. Personen mit körperlichen Einschränkungen haben die Möglichkeit, den Kurpark über die beiden Zugänge am Erlebnisgradierwerk und am Kurparksee zu betreten. Nach Abriss des Gebäudekomplexes zwischen Wandel- und Konzerthalle folgen in diesem Jahr die Neugestaltung des Platzes vor der Wandelhalle und der Bau einer barrierefreien Rampenanlage von der Lietholzstraße zur Salze.

» weniger anzeigen

Umgestaltung des Kurparks