Verdis „Nabucco“ unter freiem Himmel

Copyright: Staatsbad Salzuflen GmbH, v.l.n.r. Pavol 'Pauli' Munk, Inhaber PAULIS - Das Veranstaltungsbüro und Stefan Krieger, Geschäftsführer Staatsbad Salzuflen GmbH

Eine Open-Air-Veranstaltung der besonderen Art wird am Sonntag, 28. Juli, um 19 Uhr im Erlebnis- und Gesundheitspark Bad Salzuflen geboten. Die Festspieloper Prag führt Giuseppe Verdis weltberühmte Oper „Nabucco“ auf.

Der Inhalt des opulenten Meisterwerkes in vier Akten ist vielen Musik-Liebhabern bekannt: König Nebukadnezar (Nabucco) belagert Jerusalem. Der Hohepriester Zaccaria macht den im Tempel versammelten Hebräern Hoffnung auf Rettung, denn Nabuccos zweite Tochter Fenena befindet sich in seiner Gewalt. Doch Nabucco erobert den Tempel, Ismaele übergibt dabei Nabucco Fenena, um deren Geisel-Tod zu verhindern – dafür wird er von den Hebräern als Verräter beschimpft. In Babylon erfährt Nabuccos erste Tochter Abigaille, dass sie lediglich Tochter einer Sklavin sei. Nabucco hält man dort inzwischen für tot. Man erklärt Fenena zu seiner Nachfolgerin. Da erscheint Nabucco und will nun als König und Gott verehrt werden. Abigaille läßt den wahnsinnigen Nabucco in den Kerker werfen, krönt sich selbst und verurteilt Fenena zum Tode. Als Nabucco zum Gott der Hebräer fleht, verlässt ihn der Wahnsinn und er kann wieder die Regierungsmacht übernehmen. Daraufhin vergiftet Abigaille sich selbst.

Die Open-Air-Aufführung wartet mit klangstarken und facettenreichen Solisten, einem hervorragenden Orchester sowie ausgefeilter Technik auf. Der Erfolg der bisher gezeigten Inszenierungen mit mehr als zwei Millionen Besuchern beweist, dass Verdis „Nabucco“ noch immer nichts von seiner Faszination verloren hat.

Karten für die Aufführung an der Konzertmuschel im Erlebnis- und Gesundheitspark Bad Salzuflen gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.paulis.de

« Zurück zu: Neuigkeiten