Das Wasserspiel auf dem Konzerthallenvorplatz hat eine beruhigende und entspannende Wirkung. Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Stimmung., © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

In­for­ma­tio­nen zum Co­ro­na­vi­rus (SARS-CoV-2)

Aktuelle Informationen zu Handlungen und Maßnahmen der Staatsbad Salzuflen GmbH

Liebe Gäste, liebe Einwohner,  

vor dem Hintergrund steigender Zahlen der am Coronavirus infizierten Menschen in Nordrhein-Westfalen und im Landkreis Ostwestfalen Lippe sowie einem Erlass des Bundesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sehen wir uns in der Verantwortung, zum Schutz Ihrer Gesundheit sowie zum Schutz der Gesundheit unserer Gäste, Patienten und Mitarbeiter verschiedene Maßnahmen zu treffen.

Mit unseren Handlungen und Maßnahmen folgen wir den Vorgaben der Bundes- und Landesregierung sowie der lokalen Behörden, um die Verbreitungskette des Coronavirus zu unterbrechen und die Ausbreitung der Pandemie zeitlich und räumlich zu verlangsamen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Stefan Krieger, Geschäftsführer Staatsbad Salzuflen GmbH

Down­load

Bekanntmachung Nr. 31 -neu
als PDF (109 kB)

Aktualisierung 20. März 2020

Die folgenden Maßnahmen gelten bis auf Weiteres:

 

Geschäftsbetrieb Tourist Information

Der Arbeitsbetrieb im Kurgastzentrum in der Parkstraße 20 ist seit dem 19.3. bis auf Weiteres eingestellt.
Telefonisch bleiben wir täglich für Sie erreichbar unter der Rufnummer: 05222 183 183

Kurpark und Konzerthaus

Der Kurpark ist ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. In dieser Zeit finden demnach auch keine Kurkonzerte statt. Um Sie dennoch in den Genuss des Staatsbad Orchesters kommen zu lassen, werden wir kurze Konzerte auf der Staatsbad Webseite www.staatsbad-salzuflen.de anbieten. Informationen dazu sowie zu weiteren Aktivitäten finden Sie demnächst auf der Staatsbad Facebook-Seite sowie unter www.staatsbad-salzuflen.de.

Erlebnisgradierwerk

Das Erlebnisgradierwerk bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Vitalzentrum

Der Arbeitsbetrieb des Vitalzentrums, Salinenstraße 1, ist seit dem 20.3. bis auf Weiteres eingestellt. 

Salzgrotte

Die Salzgrotte im Kurgastzentrum ist voraussichtlich bis zum 19. April 2020 geschlossen.

Stadtführungen und Landpartien

Bis auf Weiteres finden keine Stadt- und Erlebnisführungen und auch keine Landpartien statt. Bereits gebuchte Leistungen können zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Ersatztermine für die betroffenen Landpartien finden Sie unter www.staatsbad-salzuflen.de/salzufler-landpartien bzw. unter www.salzufler-landpartien.de

Weitere Veranstaltungen

Tanz im Kurhaus, Kreativ- und Ernährungskurse sowie Vorträge im Vitalzentrum und im Kurhaus fallen ebenfalls bis auf Weiteres aus.

Wohnmobil-Park

Der Wohnmobilpark wird ab sofort geschlossen. In dieser Zeit finden wichtige Umbauarbeiten auf dem Gelände statt.

Die Situation kann sich jederzeit ändern.

Den aktuellen Stand der Informationen finden Sie immer auf dieser Webseite.

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen für den Tourismus

Bekanntmachung der Stadt Bad Salzuflen Nr. 31 - Allgemeinverfügung
Fortschreibung der Allgemeinverfügung der Stadt Bad Salzuflen zu kontaktreduzierenden Maßnahmen ab dem 16.03.2020 und 17.03.2020 zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 - siehe Download am Ende dieser Seite.

Neueste Informationen über die Entwicklung des Corona Virus in Deutschland erhalten Sie auf der Website des Roland Koch Instituts www.rki.de.

Über das von PROJECT M betriebene Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes informiert das Bundeswirtschaftsministerium zum aktuellen Sachstand und zu den Möglichkeiten für die Tourismusbranche unter www.corona-navigator.de.

Über die Entwicklungen in und Perspektiven der Heilbäder und Kurorte in Deutschland informiert PROJECT M im Gesundheitstourismus-Blog unter www.gesundheit-tourismus-blog.de.

Tipps und Hinweise erhalten Sie auch unter www.deutschertourismusverband.de. Aufgrund der aktuellen Thematik hat der DTV eine Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen herausgegeben. Es werden Fragen zu Stornierungen im Krisenfall und zu den Rechten von Gastgebern beantwortet.

Der Tourismusverband NRW informiert über die Touristiker im Land unter www.touristiker-nrw.de.

Mit der NRW-Soforthilfe sind bis 25.000 € für Unternehmen bis zu 50 Beschäftigten möglich. Das elektronische Antragsverfahren dazu wurde am 27.03.2020 freigeschaltet. Anträge müssen bis zum 31. Mai 2020 gestellt werden.

Die Bezirksregierung Detmold hat zur NRW Soforthilfe unter 05231 71 34 80 eine Hotline eingerichtet.

Beratung zum Kurzarbeitergeld bietet ab sofort auch die Regionalagentur OWL - OstWestfalenLippe GmbH.

Am 13. März 2020 haben Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz folgendes Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus (auch auf den Tourismus) vorgestellt - siehe Download.

 

Down­load

Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen
als PDF (38 kB)

Bekanntmachung Nr. 31 -neu
als PDF (109 kB)

Schließen
-+
-+
Alter der Kinder am Reiseantrittstag