Ther­mal­spru­del III

Parkstraße 20, 3210 Bad Salzuflen
Kontakt

Zentral im Eingangsbereich des Kurgastzentrums gelegen, zieht die Therme III die Blicke der Besucher in besondere Weise an. Das stetig pulsierende, blubbernde und emporschnellende Wasserspiel im Schauglas zieht in seinen Bann, es fasziniert Jung und Alt.

Die in den Jahren 1956 bis 1958 erbohrte jüngste Quelle der Kurstadt liefert gedrosselt ca. 25 Liter Sole pro Sekunde und das bei

  • einer Auslauftemperatur von 21,4 Grad Celsius
  • einem Mineralgehalt von 6,5 Prozent und
  • einem Kohlendioxidgehalt von 2,261 Milligramm pro Kilogramm.

Ohne Drosselung schüttet sie etwa 55 Liter Sole pro Sekunde aus. Neben einem mineralreichen Thermalwasser liefert sie zusätzlich pro Stunde rund 60 Kubikmeter freie Kohlensäure.

Ihre Erschließung verdankt sie allein der Tatsache, dass als der Gustav-Horstmann-Sprudel sich als Neuthermalsprudel etablierte, man nach einem Altthermalersatz suchte. Aber wie so oft war auch hier die Erbohrung alles andere als einfach, ein gewaltiger Findling in neun Metern Tiefe behinderte die Arbeiten. Erst als dieser beiseite geräumt war, wurde man in über 412 Metern Tiefe mit Thermalwasser belohnt.

Kontakt

Thermalsprudel III
Parkstraße 20
3210 Bad Salzuflen

Schließen
Bitte geben Sie ein Von - Bis Datum ein
-+
-+
Alter der Kinder am Reiseantrittstag