Gradierwerk Innen Frau mit geschlossenen Augen Atmen Erholung, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Er­leb­nis­Gra­dier­werk

Sole-Erlebnis außen und innen

Im Juli 2007 wurde in Bad Salzuflen das ErlebnisGradierwerk eröffnet, das zu den modernsten seiner Art in Europa zählt. Das von Grund auf neu erbaute ErlebnisGradierwerk ist 80 Meter lang und gibt nicht nur einen Einblick in die Bauweise der Gradierwerke, sondern beherbergt auch eine Reihe von Besonderheiten, die die Anlage einmalig machen:

Es wird sowohl von außen als auch von innen mit der aus bis zu 1.000 Meter Tiefe gewonnenen Sole berieselt. Ein Gang mit kleinen Ruhenischen führt in die Sole-Nebelkammer und modernste Lichttechnik setzt das gesamte Bauwerk stimmungsvoll in Szene. Eine Aussichtsplattform bietet herrliche Ausblicke über Stadt und Kurpark.
 

Down­load

ErlebnisGradierwerk_Eintrittspreise
als PDF (491 kB)

So­le-Ne­bel­kam­mer

Richtig atmen im Sole-Nebel

Im Inneren gelangt man über eine Brücke in den Bereich des Gradierwerkes, der intensiv von salzhaltiger Luft durchdrungen ist und zum tiefen Durchatmen einlädt. Ein Gang mit kleinen Ruhenischen führt in die Sole-Nebelkammer. Bei sanfter Musik und farbig wechselndem Sternenhimmel lässt es sich hier wunderbar entspannen. Und ganz nebenbei, mit jedem Atemzug, wirken die belebenden Mikropartikel der gesunden Luft wie eine Frischzellenkur auf das Immunsystem. Winzige Wassertröpfchen, sogenannte Aerosole, regen beim Einatmen die Durchblutung der Lunge und den Sauerstofftransport ins Blut auf ganz natürliche Weise an – ein Energiekick für jede Körperzelle und eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Füh­rung durch das Er­leb­nis­Gra­dier­werk

Gradierwerke prägen das Stadtbild seit langer Zeit. Die technischen Meisterwerke haben ursprünglich die Salzgewinnung erleichtert. Heute sorgen sie für Seeluft im Binnenland.

Die Gradierwerke, irrtümlicherweise auch Salinen genannt, werden heute als Freiluft-Inhalatorium genutzt und produzieren ein meerähnliches Klima. Der „Gradierer“ des Staatsbades kontrolliert täglich bis zu 1.000 Hähne, über die die Sole reguliert wird. Alle acht bis zwölf Jahre muss der Schwarzdorn komplett erneuert werden, da die Gradierwerke durch Ablagerungen aus Kalk und Eisen „zuwachsen“. Mehr zur Bau- und Funktionsweise der Gradierwerke erfahren Sie bei unserer Gradierwerk-Führung.

Bitte beachten Sie:

In den Wintermonaten pausiert die Führung durch das Erlebnisgradierwerk - wir informieren Sie rechtzeitig zum Start der neuen Führungen im Frühling.

    Kontakt

    ErlebnisGradierwerk mit Nebelkammer
    Am Kurpark-Haupteingang
    Parkstraße 20
    32105 Bad Salzuflen
    April - Oktober
    Täglich 10:00 - 18:00 Uhr