Kur­gast­zen­trum

Parkstraße 20, 32105 Bad Salzuflen
Kontakt

Am Südrand des Kurparks entstand zwischen den Jahren 1981 und 1983 mit dem Kurgastzentrum ein Multifunktionsgebäude mit einem großzügigen, gartenarchitektonisch gestalteten Grünbereich. Große Glasflächen in Richtung der Gradierwerke und das im Innen- wie auch im Außenbereich aufgegriffene gestalterische Thema der feingliedrigen Pilzformen geben dem Kurgastzentrum eine aufgelockerte, offene Bauform.

Das 1983 eröffnete Kurgastzentrum wurde von dem international renommierten Architekten Günther Benisch (Benisch & Partner in Stuttgart) entworfen. Von Behnisch stammt auch der Entwurf für das Münchener Olympia-Stadion.

Die das Kurgastzentrum prägende, vorgelagerte Halle ist damals wie heute das Servicezentrum für Tagestouristen, Urlauber, Kurgäste und Bürger. Tourist Information, Theaterkasse, Salinencafé und Salzgrotte befinden sich im Erdgeschoss.

Das Untergeschoss des an der Salze gelegenen Gebäudetraktes ist mit Kreativräumen, der Lehrküche und einem Vortragsraum ausgestattet. Der dreigeschossige Trakt an der Bleichstraße bietet Platz für die Verwaltung der Staatsbad Salzuflen GmbH, das Kulturbüro sowie verschiedenen Fachdiensten der Stadt Bad Salzuflen.

Hinweis:

Das Kurgastzentrum befindet sich in der Fußgängerzone in unmittelbarer Nähe zum Kurpark-Haupteingang und den Gradierwerken. Eine Anfahrt per PKW ist nicht möglich. Bitte nutzen Sie das Parkhaus "P2 -Kurpark" in der Sophienstraße.

 

Kontakt

Staatsbad Salzuflen GmbH
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen