Tretbecken, Kurpark, Wasser, Becken, Paar, draußen, Kneippen, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Mit Schwung durchs Was­ser

Leben in die Beine bringt ein Gang durch das Kneipp-Becken

Hosenbeine hochgekrempelt und los geht´s. Kleine Kinder waten noch mit Wonne durch jedes kleine Bächlein, mit dem Erwachsenwerden schwinden Begeisterung und Gelegenheit. Dabei ist das Waten durch maximal kniehohes, kaltes Wasser ein echter Frischekick.

Das Wassertreten ist die wohl bekannteste Kneipp´sche Heilmethode. Es wirkt bei müden Gliedern Wunder und regt Kreislauf, Stoffwechsel und Durchblutung an, lindert Schlaflosigkeit und Migräne und stärkt das Immunsystem.

Regelmäßige Wasseranwendungen haben zudem einen positiven Effekt auf einen erhöhten Blutdruck. Wenn der Kreislauf intakt ist, man also nicht friert, führt der Kältereiz zu einer reaktiven Erweiterung der Blutgefäße und damit zu einer Blutdrucksenkung.

Was­ser marsch!

Wassertreten, Güsse und Armbecken

Beim Wassertreten empfiehlt Sebastian Kneipp, wie ein Storch durch das Wasser zu schreiten, also bei jedem Schritt den Fuß komplett aus dem Wasser zu heben. Schreiten Sie maximal zwei Runden und hören Sie auf, bevor sich die Kälte schneidend bemerkbar macht. Dann schnell das Wasser abstreifen, warme Socken anziehen und durch kleine Schritte oder Fußgymnastik die Füße aufwärmen.

Auch Kneipp´sche Güsse sind einfach durchzuführen. Etwa kalte Kniegüsse, die die Durchblutung im ganzen Körper fördern: Dafür führen Sie den kalten Wasserstrahl langsam vom rechten kleinen Zeh über die Außenseite des Beines bis circa eine Handbreit über das Knie. Der Schlauch muss für 5-10 Sekunden oberhalb vom Knie bewegt werden. Das Wasser läuft über das gesamte vordere Bein nach unten.
Führen Sie den Wasserstrahl anschließend über die Innenseite des rechten Beines lansgsam wieder nach unten und wiederholen Sie das Ganze mit dem linken Bein. Zum Abschluss beide Fußsohlen abspülen, das Wasser abstreifen und die Beine aufwärmen. Idealerweise verwendet man laut Kneipp einen 3/4 Zoll Schlauch, um die volle Wirkung zu erhalten.

Ak­tiv im Park

Von Ende März bis Oktober läuft die Freiluftsaison für Bewegungshungrige im Kurpark. Mitmachen können alle, die Lust dazu haben, sich in schönster Parkumgebung und frischer Luft zu bewegen.
staatsbad-salzuflen_kneipp-trettbecken_hub-andreas, © Staatsbad Salzuflen GmbH - A. Hub

Ak­tiv im Park: Was­ser­tre­ten

Verbessert die Durchblutung, stärkt die Abwehrkräfte und harmonisiert das vegetative Nervensystem.

05.05.2020 -
29.09.2020
mehr erfahren
staatsbad-salzuflen_kurpark-kneippguss-draussen_s-strothbaeumer, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer BSU-19

Ak­tiv im Park: Kneipp-Guss & Er­leb­nis­pfad

Nach einer aktiven Aufwärmphase auf dem vielseitigen Barfußparcours stärken belebende Kneipp-Güsse Ihr Immunsystem.

04.05.2020 -
28.09.2020
mehr erfahren

Ba­den in Ther­mal­so­le - ak­ti­vie­rend und ent­span­nend

Besonders schonend und heilsam sind Bewegungsübungen im Wasser, da der Auftrieb dem Körper die Schwere nimmt und ihn entlastet. Schon die Römer nutzten salzwasserhaltige Quellen, der bedeutende Philosoph und Mediziner Aulus Cornelius Celsus schreibt: "Sind an einem Orte natürliche oder künstliche Schwimmbäder, so bediene man sich besonders dieser; vorzüglich müssen die am meisten leidenden Glieder darin in Bewegung gesetzt werden".
Findet diese Bewegung in der 33°C warmen Thermalsole von Bad Salzuflen statt, können sie Schmerzen schnell lindern. Eine gezielte Kräftigung der tiefenstabilisierenden Bauch- und Rückenmuskulatur sowie eine Mobilitätssteigerung helfen, künftigen Problemen vorzubeugen.

Unser Tipp

Eine Besonderheit ist das begleitete Floating. Hier verstärken erfahrene Therapeuten den heilsamen Effekt des schwerelosen Gleitens in Thermalsole.

Vitalzentrum Schwimmbad Wassergymnastik Bewegung im Wasser mit Hanteln, © Staatsbad Salzuflen GmbH / P. Zickermann

Aqua-Kur­se in Ther­mal­so­le Erleben Sie die Heilkräfte der Bad Salzufler Thermalsole.

mehr erfahren
Staatsbad Salzuflen Vitalzentrum, Aquafloating, Paar, Wasser, Entspannung, Schwimmen, © Staatsbad Salzuflen GmbH / P. Zickermann

Ent­span­nungs­an­ge­bo­te Entspannen Sie sich mit „Aquafloating“ oder einem „SoleTraum“ im Staatsbad Vitalzentrum.

mehr erfahren

Un­se­re Rei­se­emp­feh­lun­gen für Sie

Das Beste der Bad Salzufler Thermalsole

Ther­mal­spaß

ab 179,00 €
p.P.
mehr erfahren
staatsbad-salzuflen_vitasol-badehalle_vitasoltherme, © VitalSol Therme GmbH

Kontakt

Tourist Information Bad Salzuflen
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen
April bis Oktober:
Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
Sa: 09.00 - 13.00 Uhr
So + Feiertag: 09.00 - 13.00 Uhr

November bis März:
Mo - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
Sa: 09.00 - 13.00 Uhr
Sonn- und Feiertag: geschlossen

Schließen
-+
-+
Alter der Kinder am Reiseantrittstag