Konzerte mit dem Bad Salzuflen Orchester

Bad Salzuflen Orchester mit G. Kovacs

Das Bad Salzuflen Orchester mit G. Kovacs, im Bild rechts

Sie soll der Entspannung von Körper und Seele dienen, die Gesundheit fördern, ist eher heiteren Zuschnittes und spricht naturgemäß ein breites Publikum an, die Kurmusik. Ein besonders erfolgreicher Verfechter dieses Genres ist das „Bad Salzuflen Orchester“.

Gründer und Chef des Bad Salzuflen Orchesters ist der gebürtige Ungar György Kovacs, der selbst Klarinette studiert hat und sein Diplom an der Franz Liszt Musikhochschule in Budapest abgelegt hat.

Die tägliche Kurmusik ist in einer Besetzung von bis zu sieben Musikern zu hören, vormittags und nachmittags, außer montags. In den Wintermonaten spielt das Orchester in kleinerer Besetzung. Die Kurkonzerte spielen in der ersten Hälfte Potpourris, zum Beispiel aus Operetten und Ouvertüren, in der zweiten Hälfte Musical- und Schlagermelodien, Swing, Dixieland und mehr. Sonderkonzerte haben bestimmte Themen, wie zum Beispiel die Italienreise mit Musik von Verdi und Rossini, oder französische Komponisten wie Bizet und Massenet. Am stärksten besucht sind die Wunschkonzerte am Mittwoch- und Sonntagnachmittag.

Das Bad Salzuflen Orchester hat ca. 70 Kurkonzert-Programme und 40 Programme mit Themen wie „Komponisten Konzerte“ von Beethoven über Kálmán, Lehar, Strauß, Vivaldi u.v.m., Musical Melodien, Evergreens, Oldies, Schlager und Swing, natürlich auch Operetten- und Opernkonzerte, im Repertoire. Insgesamt kann es auf etwa 6.000 Titel zurückgreifen. Die Konzerte mit dem Bad Salzuflen Orchester finden in der Konzerthalle oder bei schönem Wetter in der Konzertmuschel im Kurpark statt.