Vitalzentrum INTI Liegen Entspannung, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Kom­pakt­kur Er­schöp­fungs­syn­drom

Resilienz – viel mehr als ein Begriff

Die Kompaktkur „Erschöpfungssyndrom“ verschafft neue Energie und steigert die Resilienz, d.h. die Widerstandskraft, den Belastungen und Veränderungen des anstrengenden bis stressigen beruflichen und privaten Alltags wieder stabil und flexibel begegnen zu können.

Diese bundesweit erste Kompaktkur „Erschöpfungssyndrom“ wird seit dem Frühjahr 2019 in Bad Salzufen als Kooperation des Staatsbades und des Institut für Tinnitus Diagnostik und Therapie GmbH, kurz IN-TI, erfolgreich durchgeführt.

Im IN-TI wird jeder Menschen in seiner Persönlichkeit und Situation als einzigartig und wichtig gesehen. Es wird auf Stärken geschaut und Lösungsorientiert gearbeiet. 

Das IN-TI hat den richtigen Blick - ob Tinnitusbewältigung, Burnout-Prävention oder Coaching-Anliegen - und entwickelt gemeinsam mit Ihnen Perspektiven und Lösungen.

Was ist ein Kompaktkur?

Die Kompaktkur ist eine besondere Form der ambulanten Kur und hat viele Vorteile: Sie übernachten Zuhause oder suchen sich eine Unterkunft Ihrer Wahl in Bad Salzuflen - ob Hotel, Pension oder Ferienwohnung.
Den Kurtermin für die 21-tägige Kur wählen Sie selbst. Die Kompaktkur ist symptomspezifsch ausgerichtet und darauf ausgelegt ist das Therapiekonzept.

 

Wer profitiert von der Kompaktkur Erschöpfungssyndrom?

Menschen, die sich mental und/oder körperlich erschöpft fühlen mit Symptomen wie Schlaflosigkeit, Verspannungen, unerklärlichen Schmerzen, erhöhter Krankheitsanfälligkeit, sowie Gereiztheit, Grübeln, nicht Abschalten können, Gefühl von Überlastung und Überforderung.

Kurbausteine

Im Zentrum steht  das Resilienztraining - eigene Stärken sollen aktiviert werden. Achtsamkeitstraining, Entspannungstraining mit Progressiver Muskelrelaxation und Qi Gong, Bewegungstraining mit Aquafitness, Naturfango, Solebäder, Einzelcoachings und Vorträge sorgen zusätzlich für den nachhaltigen Erfolg.

Wer trägt die Kosten?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Genehmigung 100% der Gruppentherapie- und Arztkosten und 90% der Kosten für die physikalische Therapie. Zusätzlich wird von vielen Krankenkassen ein Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung gewährt. Auch die privaten Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen die Behandlungskosten auf Anfrage.

Ak­tu­el­le Er­fah­rungs­be­rich­te der Kom­pakt­kur Er­schöp­fungs­syn­drom

01

Lö­sungs­ori­en­tier­ter An­satz von Frau K. aus W.

Ich habe die Kur als hilfreich und wohltuend empfunden. Die vielfältigen Elemente (Resilienz-, Achtsamkeit-, Bewegungs-, und Entspannungstraining sowie physikalische Anwendungen) haben psychisch und physisch zu einer spürbaren Erholung geführt. Diesen Erfolg führe ich vor allem auf den lösungsorientierten Ansatz zurück. Schritt für Schritt wurde mir bewusst, wie ich in den Zustand der Erschöpfung geraten bin und ich konnte anschließend eine klare Vorstellung entwickeln, welche Einstellungs- und Verhaltensänderungen notwendig sind, damit es mir zukünftig besser geht. Inzwischen traue ich mir zu, meine einzelnen Ziele in kleinen Schritten zu erreichen. Auf diesem Weg stehen mir jetzt selbst erarbeitete Leitsätze zur Verfügung und ich kenne alltagstaugliche, konkrete Unterstützungsmaßnahmen.

02

Stär­kung und Sta­bi­li­sie­rung von Herrn S. aus L.

Ich habe aufgrund meiner zunehmenden Erschöpfung und Konzentrationsschwierigkeiten gemerkt, wie sehr ich meine innere Stabilität und Balance verloren hatte. Die 3 Wochen Kompaktkur haben mich nicht nur wieder geerdet und entschleunigt, sondern mir auch sehr intensiv aufgezeigt, was grade schiefläuft. Das Training, die Anwendungen und die tolle Gruppe haben mir neue Wege nicht nur aufgezeigt, sondern auch ein Stück antrainiert. Die Kur war für mich eine erfolgreiche und runde Sache, die mich gestärkt und stabilisiert hat. Dafür ein dickes Dankeschön an das Team.

03

Aus­ge­wo­ge­nes Pro­gramm von Frau V. aus D.

Wir waren ein feine, überschaubare Gruppe von 6 Personen mit gleichem Anliegen: Jeder wollte seine persönliche Erschöpfungssituation verarbeiten und neue Kompetenzen erwerben, um im Alltag künftig besser aufgestellt zu sein. Das Konzept der ambulanten Kompaktkur ist für mich dabei voll aufgegangen: Die Mischung aus Aktivität, Entspannung und vor allem die thematischen Impulse waren sehr hilfreich. „Aus der Praxis für die Praxis“. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre im ganzen Haus. Ich fühlte mich gut aufgehoben, wertgeschätzt und von zuvorkommenden Menschen umgeben. Das Ergo-Team des Vitalzentrums sowie das IN-TI-Team waren sehr freundlich und immer auf das Wohlbefinden der Kursteilnehmer bedacht.

Beratung zu Inhalten, Antrag, Terminen

IN-TI | Institut für Tinnitus Diagnostik und Therapie GmbH
Salinenstraße 1
32105 Bad Salzuflen
2. Etage
Mo bis Fr: 9.00 - 17.30 Uhr