Hermannsdenkmal, Statue, Himmel, Schwert, grau, Detmold, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Nottmeier

Aus­flugs­zie­le

Nicht nur in, sondern auch rund um Bad Salzuflen gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Genießen Sie naturnahen, gesunden Urlaub und schöne Ausflüge in wohltuenden Landschaften.

Erleben Sie zauberhafte Dörfer und Städte, das reiche kulturelle Erbe, westfälische Gastlichkeit und große Geschichte(n) in der Urlaubs- und Freizeitregion Teutoburger Wald.

Bad Salzuflens ist der ideale Ausgangspunkt und die grüne Umgebung hält viel zum Schauen und Entdecken für Sie bereit. Aktive Freizeitgestaltung macht hier doppelt Spaß.

Historische Ortskerne und Städte, prächtige Schlösser, uralte Klöster, moderne Architektur, Museen, beeindruckende Gärten und Parks laden zum Verweilen und Genießen ein.

Erleben Sie den Reiz der Gegensätze. Hier finden Sie Klassiker und Geheimtipps zum Staunen und Genießen. Auf kurzen Wegen oder ausgedehnten Touren - große Auswahl für erlebnisreiche Ausflüge zu zweit, mit der Gruppe oder der Familie.

Für Fragen steht Ihnen gerne das Team der Tourist Information zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Aus­flugs­zie­le in Bad Salz­uflen

Ge­hen Sie auf Ent­de­ckungs­rei­se

in Bad Salzuflen und seiner wunderschönen und vielfältigen Umgebung
Karte
zur Liste
Vorherige Elemente laden
Marktplatz_Lemgo Marketing

Al­te Han­se­stadt Lem­go

Route in Maps anzeigen

Die alte Hansestadt hat viel zu bieten: Der historische Marktplatz mit dem altertümlichen Rathaus, das Hexenbürgermeisterhaus, das Junkerhaus und das Weserrenaissance-Schloss Brake machen Ihren Ausflug nach Lemgo zu einem besonderen Erlebnis. Die gepflegte Wallanlage rund um Lemgos malerischen Stadtkern, der nahe gelegene Stadtwald und der Staff-Landschaftspark mit zahlreichen modernen Skulpturen internationaler Künstler laden zu einem Aufenthalt im Grünen ein. 

mehr erfahren
Staatsbad Salzuflen_Gradierwerk mit Blick auf Uhre

Gra­dier­wer­ke in Bad Salz­uflen

Route in Maps anzeigen

Ein Gradierwerk besteht aus einem Holzgerüst, das vorwiegend mit Schwarzdorn-Bündeln ausgestopft ist. Es dient dem Erhöhen des Salzgehaltes der Thermalsole.

Während die Sole immer wieder am Gradierwerk hinabrieselt, verdunstet das Wasser durch Sonneneinwirkung und Wind.  

Die Verunreinigungen der Sole, wie zum Beispiel Kalk, setzen sich in Form des so genannten Dornsteins im Reisig ab. Diese Art und Weise der Salzgewinnung verminderte damalige Siedekosten. In der heutigen Zeit dienen Gradierwerke lediglich der Inhalation im Rahmen eines Kuraufenthaltes (meeresähnliches Klima).

mehr erfahren
Katzentrum im Abendlicht, © J. Siekmann

Kat­zen­turm in Bad Salz­uflen

Route in Maps anzeigen

Einst wurde Bad Salzuflen von drei Wehrtürmen aus geschützt. Bis heute ist der Katzenturm erhalten geblieben. Als Teil der damaligen Stadtmauer diente der Aussichtsturm als Frühwarnsystem, um mögliche Angreifer rechtzeitig zu erblicken. Der heutige Name hat seinen Ursprung im mittelhochdeutschen Ausdruck " Katte", was Schanze bedeutet.

mehr erfahren
MartaHerford_Aussen12_Felix Hueffelmann

Mar­ta Her­ford

Route in Maps anzeigen

Mit seinen fließenden und kippenden Wänden ist das Marta im ostwestfälischen Herford eines der ungewöhnlichsten Museumsbauwerke weltweit. Für die Fassade wählte der amerikanische Star-Architekt Frank Gehry dunkelrote Backsteine, die im Kontrast stehen zum hellen Edelstahldach und dem weiß verputzten Gebäudekern.

Es gilt als "Forum für junges und zeitgenössisches kreatives Schaffen, das in erster Linie die engen und komplexen Beziehungen zwischen Kunst, Design, Architektur und Industrie untersucht."


mehr erfahren
Detmold_Rathaus_Brunnen(1)_Copyright Stadt Detmold

Re­si­denz­stadt Det­mold

Route in Maps anzeigen

Im Herzen des Teutoburger Waldes liegt die charmante Kulturstadt Detmold. Als Prachtstück der Weserrenaissance gilt das Residenzschloss mit seiner malerischen Parkanlage, das interessante Besichtigungstouren anbietet. Die schöne Innenstadt und Ihre historischen Fachwerkgebäude, gemütliche Restaurants und Cafés sowie vielseitige Shoppingmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Das Lippische Landesmuseum zeigt eine großartige Sammlung lippischer und außerlippischer Kulturgüter. Auf dem Kamm des Teutoburger Waldes thront über all dem das herrschaftliche Hermannsdenkmal, als Wahrzeichen für die siegreiche Varusschlacht zwischen Hermann, dem Cheruskerfürsten und römischen Legionen. Von hier kann man den weiten Blick von der Grotenburg auf das lippische Hügelland und den herrlichen Teutoburger Wald genießen. Außerdem befindet sich in Detmold das Westfälische Freilichtmuseum. Im größten Freilichtmuseum Deutschlands wird auf über 90 Hektar Museumsgelände das Landleben der Vergangenheit dargstellt. Über 100 historische Gebäude, einstige Maschinen und Geräte und Menschen in altertümlichen Kostümen begleiten Sie auf eine Zeitreise.

Bildrechte: Detmold Marketing GmbH

mehr erfahren
Sparrenburg Bielefeld_Fruehling_Gerald Paetzer

Spar­ren­burg Bie­le­feld

Route in Maps anzeigen

Hoch über der Stadt Bielefeld thront die historische Sparrenburg (erbaut zwischen 1240 und 1250). Einst diente die Burg als Wohn- und Verwaltungssitz der Landesherren und war Teil der Verteidigungsanlage Bielefelds.

Das heutige Wahrzeichen der Stadt bietet einen wunderbaren Panoramablick über Bielefeld und Umgebung. Beeindruckend sind die unterirdischen Gänge, die von April bis Oktober besichtigt werden können. Die Sparrenburg eignet sich hervorragend als Station für Wanderer, denn sie liegt direkt am berühmten Hermannsweg.

mehr erfahren
Detmold Fürstl. Residenzschloss_Spiegelung_Copyrig

Fürst­li­ches Re­si­denz­schloss Det­mold

Route in Maps anzeigen

Das fürstliche Schloss verleiht der Stadt Detmold noch heute den besonderen Reiz einer Residenz. Seit dem 16. Jahrhundert war es der Sitz der regierenden Fürsten zur Lippe und bliebt auch nach der Thronentsagung des letzten Fürsten Leopold IV. 1918 Stammsitz der Familie. Die historische Ausstattung vermittelt einen unvergesslichen Blick in die Geschichte und die Kultur vergangener Zeiten mit Beispielen verschiedener Stilepochen von der Renaissance bis zum Beginn des vorigen Jahrhunderts. Besonders hervorzuheben sind die barocken Alexander-Gobelins sowie die Jagdwaffen- und Porzellansammlung.

mehr erfahren
zur Karte

Schließen
-+
-+
Alter der Kinder am Reiseantrittstag