Hermannsdenkmal, Statue, Himmel, Schwert, grau, Detmold, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Nottmeier

Aus­flugs­zie­le

Nicht nur in, sondern auch rund um Bad Salzuflen gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Genießen Sie naturnahen, gesunden Urlaub und schöne Ausflüge in wohltuenden Landschaften.

Erleben Sie zauberhafte Dörfer und Städte, das reiche kulturelle Erbe, westfälische Gastlichkeit und große Geschichte(n) in der Urlaubs- und Freizeitregion Teutoburger Wald.

Bad Salzuflens ist der ideale Ausgangspunkt und die grüne Umgebung hält viel zum Schauen und Entdecken für Sie bereit. Aktive Freizeitgestaltung macht hier doppelt Spaß.

Historische Ortskerne und Städte, prächtige Schlösser, uralte Klöster, moderne Architektur, Museen, beeindruckende Gärten und Parks laden zum Verweilen und Genießen ein.

Erleben Sie den Reiz der Gegensätze. Hier finden Sie Klassiker und Geheimtipps zum Staunen und Genießen. Auf kurzen Wegen oder ausgedehnten Touren - große Auswahl für erlebnisreiche Ausflüge zu zweit, mit der Gruppe oder der Familie.

Für Fragen steht Ihnen gerne das Team der Tourist Information zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Aus­flugs­zie­le in Bad Salz­uflen

Ge­hen Sie auf Ent­de­ckungs­rei­se

in Bad Salzuflen und seiner wunderschönen und vielfältigen Umgebung
Karte
zur Liste
Vorherige Elemente laden
Katzentrum im Abendlicht, © J. Siekmann

Kat­zen­turm in Bad Salz­uflen

Route in Maps anzeigen

Einst wurde Bad Salzuflen von drei Wehrtürmen aus geschützt. Bis heute ist der Katzenturm erhalten geblieben. Als Teil der damaligen Stadtmauer diente der Aussichtsturm als Frühwarnsystem, um mögliche Angreifer rechtzeitig zu erblicken. Der heutige Name hat seinen Ursprung im mittelhochdeutschen Ausdruck " Katte", was Schanze bedeutet.

mehr erfahren
Freilichtmuseum Detmold_Luftbild Paderborner Dorf_

Frei­licht­mu­se­um Det­mold

Route in Maps anzeigen

Im Grünen aufatmen und historische Kultur erleben? Das erlebt man in Deutschlands größtem Freilichtmuseum in Detmold: Und die Zeitreise beginnt hier schon mit dem ersten Schritt in die grüne Museumslandschaft. Zu Fuß oder mit dem Pferdewagen: Beim Blick auf die Wassermühle aus dem Osnabrücker Land mit ihrem Teich umrahmt von grünen Bäumen, atmet man schon auf. Hier bleiben Lärm, Hektik- und PKW´s- außen vor. Bis zum Gräftenhof aus dem Münsterland, der mit seinem Torhaus und der Holzbrücke rot durch die Brücke schimmert, oder bis zum zum Lippischen Meierhof ist es nicht weit.

Von den Höfen aus führt der Weg den Hügel hinauf zum Paderborner Dorf, mit seiner Bockwindmühle, der Bäckerei, der Schmiede aber auch dem historischen Fotoatelier. Und dann hat man sie vielleicht schon getroffen: Die Bentheimer Schweine auf ihrer Weide oder die schnatternden Lippegänse...

mehr erfahren
Staatsbad Salzuflen_Gradierwerk mit Blick auf Uhre

Gra­dier­wer­ke in Bad Salz­uflen

Route in Maps anzeigen

Ein Gradierwerk besteht aus einem Holzgerüst, das vorwiegend mit Schwarzdorn-Bündeln ausgestopft ist. Es dient dem Erhöhen des Salzgehaltes der Thermalsole.

Während die Sole immer wieder am Gradierwerk hinabrieselt, verdunstet das Wasser durch Sonneneinwirkung und Wind.  

Die Verunreinigungen der Sole, wie zum Beispiel Kalk, setzen sich in Form des so genannten Dornsteins im Reisig ab. Diese Art und Weise der Salzgewinnung verminderte damalige Siedekosten. In der heutigen Zeit dienen Gradierwerke lediglich der Inhalation im Rahmen eines Kuraufenthaltes (meeresähnliches Klima).

mehr erfahren
MartaHerford_Aussen12_Felix Hueffelmann

Mar­ta Her­ford

Route in Maps anzeigen

Mit seinen fließenden und kippenden Wänden ist das Marta im ostwestfälischen Herford eines der ungewöhnlichsten Museumsbauwerke weltweit. Für die Fassade wählte der amerikanische Star-Architekt Frank Gehry dunkelrote Backsteine, die im Kontrast stehen zum hellen Edelstahldach und dem weiß verputzten Gebäudekern.

Es gilt als "Forum für junges und zeitgenössisches kreatives Schaffen, das in erster Linie die engen und komplexen Beziehungen zwischen Kunst, Design, Architektur und Industrie untersucht."


mehr erfahren
Leopoldsprudel

Leo­pold­spru­del im Bad Sal­zu­fler Kur­park

Route in Maps anzeigen

Bad Salzuflen zum Thermalbad gemacht hat der Leopoldsprudel, der 1904/06 erbohrt wurde und heute vielfach in der Abbildung seines Brunnenaufbaus als ein Wahrzeichen Bad Salzuflen bekannt ist. Taufpate des Leopoldsprudels ist der letzte regierende Fürst Lippes, Leopolds IV zur Lippe (1871 bis 1949).

mehr erfahren
Staatsbad Salzuflen_Führungen Sole und Kneipp Leop

Kur- und Land­schafts­park Bad Salz­uflen

Route in Maps anzeigen

Naturliebhaber werden in Bad Salzuflen reichlich belohnt: 120 Hektar Kur- und Landschaftspark stehen für ausgedehnte Spaziergänge zur Verfügung und zählen zu einer der größten Parklandschaften in Deutschland.

Der Kurpark erstreckt sich entlang der Salze und vereint gleich drei Elemente. Ruhe und Entspannung finden die Besucher in Bereichen im Stil eines klassischen Kurparks. Highlights des Erlebnisraums sind der Kneipp-Parcours und der Sole-Strand. Infotainment findet in der neu gestalteten Konzertmuschel sowie zukünftig in der Wandelhalle statt.

Ein besonderes Highlight im Park ist die attraktive Kneipp-Insel mit Wassertret- und Armbadbecken sowie Erlebnispfad. Sie ist fester Bestandteil des Erlebnisraums Sole und Kneipp und basiert auf den Lehren von Sebastian Kneipp, dem berühmten Naturheilkundler und Begründer der Kneipp-Therapie. Seit 2013 ist Bad Salzuflen als Kneippkurort und außerdem seit 2015 als allergikerfreundliche Kommune zertifiziert.  

mehr erfahren
Adlerwarte Berlebeck_Vorführung_Bildrechte Adlerwa

Ad­ler­war­te Ber­le­beck

Route in Maps anzeigen

Älteste und größte Greifvogelwarte Europas mit mehr als 180 Greifvögeln von über 50 Arten aus aller Welt. Lehr- und Informationszentrum zur Aufzucht und Haltung von Greifvögeln, Freiflugvorführungen, Abenteuerspielplatz, Gastronomie.

Eintrittspreise

6,50 € Erwachsene
3,50 € Kinder 5 - 14 Jahre

mehr erfahren
zur Karte

Schließen
-+
-+
Alter der Kinder am Reiseantrittstag